Hilfsfonds für die vom Unwetter betroffenen Menschen in Kornelimünster

Korneliusmarkt (c) Andreas Möhlig

Liebe Mitmenschen!

Kornelimünster ist stark vom Hochwasser betroffen. Viele Wohnhäuser und Geschäfte am Markt und den anliegenden Straßen sind überflutet worden. Die Zerstörung ist groß! Auch in unserer Propsteikirche St. Kornelius stand das Wasser ca. 2 Meter hoch. Aber viel schlimmer ist es, wenn Menschen zum Teil alles verloren haben.

Wir möchten seitens der Propsteigemeinde diesen Menschen helfen durch einen Hilfsfonds. Dazu haben wir den Start gemacht mit zunächst 10.000 €. Helfen auch Sie mit! Jeder Betrag unterstützt die betroffenen Menschen hier vor Ort in Kornelimünster.

Und so können Sie mithelfen:

Konto: Kath. Kirchengemeinde St. Kornelius (IBAN: DE81 3905 0000 0007 7650 43)

PayPal: kv@st-kornelius.de (Bitte die Funktion „an Freunde und Familie senden“ nutzen.)

(Ab einem Betrag von 25 € können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden. Wenn gewünscht, geben Sie bitte im Verwendungszweck Name und Adresse an oder wenden Sie sich per E-Mail an unser Pfarrbüro: kv@st-kornelius.de.)

Vielen Dank und herzliche Grüße,
Ihr Pfarrer
Dr. Andreas Möhlig

Willkommen in St. Kornelius in Kornelimünster

Wir freuen uns sehr, dass Sie uns auf unserer Homepage besuchen.
Kornelimünster ist ein geschichtsträchtiger Ort mit einer langen Tradition als Pilgerort. Die Reliquien des Hl. Kornelius und des Hl. Cyprian werden während der jährlichen Kornelioktav verehrt. Alle sieben Jahre findet die Heiligtumsfahrt zu den drei hier aufbewahrten Heiligtümern statt.
Die Propsteigemeinde bemüht sich um die Pflege dieses bedeutenden historischen Erbes, aber auch um die Gemeinschaft im Glauben mit der Benediktinerabtei Kornelimünster, den Nachbargemeinden in der GdG Kornelimünster/Roetgen und unseren Geschwistern in der Evangelischen Gemeinde Kornelimünster/Zweifall.

Nützliche Links in Zeiten der Coronakrise

Evangelium und Gebet des Tages mehr
Tagzeitengebet mehr
Nachbarschaftsbörse Indella mehr
Botendienste & Bestell-Hotline mehr
Erste Hilfe zum Mutmachen mehr