Dank an Manfred Oslender

Datum:
So. 24. Okt. 2021
Oslender (c) GdG

Vor 40 Jahren zum Diakon geweiht

Vierzig Jahre ist es her, dass Manfred Oslender am 5. Dezember 1981 von Bischof Dr. Klaus Hemmerle zum Diakon geweiht wurde.

Seinen Dienst hat er damals unter ein Zitat aus dem Johannesevangelium gestellt: „Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.“ (Joh 13,15) Diesem Beispiel Jesu ist Manfred Oslender in den 40 Jahren immer gefolgt, wenn er sich als Diakon besonders den alten und kranken Menschen zugewandt hat.

In seinem Dienst hat er unzähligen Menschen in ihren jeweiligen Lebenssituationen die Nähe Gottes zugesprochen, hat (zeitweise sogar in der gesamten GdG) getauft, beerdigt und der Eheschließung assistiert, war Präses des Kirchenchores und der Schützenbruderschaft und hat unsere Messdiener/-innen begleitet.

Viele Menschen schätzen seine Art der Verkündigung innerhalb und außerhalb der Gottesdienste – sei es auf Hochdeutsch oder in seiner Muttersprache als gebürtiger Brander, dem Öcher Platt.

Auch wenn er 2014 von seinen hauptamtlichen Aufgaben entpflichtet wurde und in den wohlverdienten Ruhestand eingetreten ist, engagiert sich Diakon Oslender weiterhin nach seinen Kräften ehrenamtlich in Liturgie, Seelsorge, Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Wenn man mit ihm zu tun hat, merkt man es sofort: Seine Kraft für all diese Aufgaben gewinnt er aus einer unendlichen Freude an Gott und an seiner Familie.

In einer Eucharistiefeier am Vorabend des Jubiläumstages wollen wir Gott danken:
Samstag, 4. Dezember 2021 um 18:00 Uhr
in der Pfarrkirche St. Mariä Schmerzhafte Mutter in Aachen-Hahn
.

 

Lieber Manfred,
im Namen der GdG Aachen-Kornelimünster/Roetgen, besonders auch unserer Gemeinden in Hahn, Friesenrath, Schmithof-Sief und Walheim, gratuliere ich Dir herzlich zum 40jährigen Jubiläum Deiner Diakonenweihe. Ich danke Dir für Deinen unermüdlichen Dienst für Gott und die Menschen.

Mein Gruß geht aber auch an Deine Frau, die Dich in all diesen Jahren unterstützt und begleitet.

Ich wünsche Dir noch viele gesunde und glückliche Jahre im Kreise Deiner Familie und in der Freude an Gott, die Du uns immer wieder spüren lässt.

Herzliche Grüße

Pfr. Andreas Möhlig