Sternsinger Roetgen

(c) Heuschen

Sternsingeraktion 2019  in Roetgen

81 Sternsinger in 19 Gruppen waren vom 27. Dezember 2018 bis zum 12. Januar 2019 wieder in ca. 40 Straßen Roetgens unterwegs. Dabei hatten sie viele schöne Erlebnisse.

Beim gemütlichen Abschlusstreffen im katholischen Pfarrheim zählten die 4 bis 13 Jahre alten Sternsinger das von ihnen gesammelte Geld und kamen auf den stolzen Betrag von 6.735,86 €! Vielen Dank an all die großzügigen Spenderinnen und Spender aus Roetgen!

 

33 stolze Sternsinger wurden mit Urkunden und kleinen Geschenken geehrt und viele Eltern und Kinder dankten ihnen und natürlich auch den anderen Sternsingern für ihren tatkräftigen Einsatz für die vielen Kinder dieser Welt, denen es nicht so gut geht wie ihnen selbst. Die Kinder, die ihr Sternsingerrätsel abgegeben hatten, erhielten auch diesmal alle eine kleine Überraschung.

Die Kinder hatten im Vorbereitungs­treffen viel über Peru erfahren. Das Thema war: „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“

 

Die Roetgener Sternsingerkinder probierten beim Treffen aus, wie es ist, eine Behinderung zu haben (mit Krücken, Rollstuhl, Augenbinden, einarmig handeln usw.) und wie man es trotzdem schaffen kann, gemeinsam Aufgaben zu meistern. Auch die Sternsinger-Neulinge lernten alles Wichtige über das Sternsingen. In der Pause bekamen sie selbstgemachtes Popcorn als Pausen-Snack und Wasser aus einem Wasser­kanister.

2 2019 5malbis12malSternsinger (c) Hipp

Beim Abschlußtreffen wurden folgende 33 Sternsinger geehrt:

 5 Mal Sternsingen: Isabel Alpmann und Anina Schmitz.

6 Mal Sternsingen: Alma Giesen, Madita Huppertz, Jan Quitmann, Chiara und Solveig Schäffner, Milena Schmitz sowie Emma und Lynn Schwering.

7 Mal Sternsingen: Paul-Christoph Grömping, Leonie Jentges, Ulrich Heidinger, Arne Kiewitt, Jara Mertens, Lars Westphal, Louis und Julius Heuschen, Theresa Voßen.

8 Mal Sternsingen: Ronja und Marius Dufke, Konrad Heidinger, Finja Mertens.

9 Mal Sternsingen: Clara Albrecht, Amelie Axer, Grete Brandenburg, Julia Perseke, Justus und Emma Reiners.

10 Mal: Nico Zerlik und Leonas Perseke. 11 Mal: Ben Kiewitt. 12 Mal: Celina Zerlik.

 

Viele Kinder berichteten dieses Mal, dass oft Menschen an der Tür gesagt hätten, dass sie nichts spenden, da sie „damit nichts zu tun hätten, weil sie evangelisch seien“. Deshalb sei einmal geklärt: die Sternsingeraktion ist zumindest eine ökumenische Aktion, wird also von der katholischen und evangelischen Kirche unterstützt. Davon abgesehen ist den Roetgener Sternsinger­kindern ganz klar: alle Kinder, die mitgehen wollen und Kindern in Not so helfen wollen, sind herzlich zum Mitmachen eingeladen, und ihre Religion spielt dabei keine Rolle! Und so ist es auch bei den Spendern: jeder, der spenden möchte, darf spenden. Falls jemand nicht spenden möchte, ist das in Ordnung, aber solche „Ausreden“ sind nicht angemessen.

 

Zum Abschluss ein großes Dankeschön an alle, die die Aktion ermöglicht haben: Danke an alle Sternsinger-Kinder, an ihre Eltern, an Gisela Cosler, die Pfarre Roetgen, Frau Paßen und Martina Kirch (für den schönen Wortgottesdienst!), an das tolle Team der Waffelbäckerinnen, an das Stern­singer­team Roetgen und einen herzlichen Dank an die vielen freundlichen Spender und Spenderinnen in Roetgen!

 

Als Ausblick: Die nächste Sternsingeraktion in Roetgen wird gefeiert: das Sternsinger-Team „wird 20 Jahre“ und seit 57 Jahren gibt es schon Sternsingen in Roetgen. Am 23. November 2019 findet das nächste Sternsingervorbereitungstreffen statt: wir freuen uns auf eine jubiläumswürdige große Zahl an „neuen und erfahrenen“ Sternsingerkindern, damit sich ganz Roetgen wieder auf den Besuch der Könige freuen kann . Am 18. Januar 2020 wird dann beim Abschlusstreffen gefeiert. Seid herzlich willkommen und lasst Euch überraschen!

 

Anne Perseke, Sternsingerteam Roetgen