GvO-Roetgen (c) Himmelsleiter.de

Roetgen - St. Hubertus

Die Gemeinde Roetgen liegt im südlichen Teil der Städteregion Aachen an der belgischen Grenze. Als "Tor zur Eifel" öffnet sie sich zum Nordrand des Hohen Venns. In der Roetgener Mulde entspringen Roetgenbach, Schleebach, Grölisbach und Dreilägerbach. Der Name Roetgen geht zurück auf den alten Begriff für Rodung = ROTT, kleine Rodung = Röttchen -> Roetgen.

Die Kirche St. Hubertus liegt an der Hauptstraße 64, benachbart sind das Pfarrhaus und das moderne Pfarrheim „De Kirchbroek". Ein Teil des Friedhofs, der Flurbereich Auf Abrahams Schoß, ist Gedenk- und letzte Ruhestätte für tot- und fehlgeborene Kinder.

Roetgen wird als Ausgangspunkt für Wanderungen zu den Hochmoorflächen des Hohen Venns und den zahlreichen Eifeltalsperren genutzt.

Die Bücherinsel ist die katholische öffentliche Bücherei am Ort. In der Greppstraße 44 findet sich der katholische Kindergarten Blumenwiese St. Hubertus.

Im gemeinsamen Pfarreirat und im Leitungsteam von St. Hubertus Roetgen und St. Antonius Rott übernehmen Christinnen und Christen Verantwortung.

Der heilige Hubertus (etwa 655-727, Gedenktag 3. November) war Bischof von Tongern-Maastricht und residierte in Lüttich. Nach der Legende erschien ihm im Wald ein Hirsch mit einem hell leuchtenden Kreuz in seinem Geweih. Er ist Schutzpatron der Jäger, Förster, Waldarbeiter und der Schützen.

Leitungsteam

Leitung@st-hubertus-roetgen.de

Marion Berendt-Höhne
Birgitte Palm
Angelika Paßen

Kirche

St. Hubertus

Hauptstraße 64
52159 Roetgen

Standorte