Trauer um Pater Georg Mießen OSB

Datum:
Mi. 24. Feb. 2021
Georg (c) AN

Am Mittwochvormittag mussten die Glocken der Benediktinerabtei eine traurige Nachricht kundtun. In der Nacht zu Mittwoch ist Pater Georg Mießen OSB im Alexianerkrankenhaus verstorben.

In den letzten Jahren hatte er seinen Lebensabend in der ihm vertrauten Umgebung im Alexianerkloster in Aachen verbracht, in dem er über Jahrzehnte als Seelsorger gewirkt hat.

Pater Georg war Aachener mit Herz und Seele. Geboren wurde er 1937 in Brand. 1957 hat er Profess in der Abtei Kornelimünster abgelegt. Zum Priester geweiht wurde er 1963. Zunächst war er an der Realschule und dem Internat der Benediktinerabtei tätig. Nach deren Schließung hatte er als Seelsorger im Alexianerkrankenhaus eine neue Aufgabe gefunden.

Pater Georg setzte sich für den Erhalt seiner Muttersprache ein und feierte deshalb regelmäßig Messen in Oecher Platt, wofür er 2007 den Thouetpreis, den Mundartpreis der Stadt Aachen, erhielt.

Außerdem war Pater Georg seit Jahrzehnten in der Feuerwehr- und Notfallseelsorge, deren Gründer er in Aachen war, und auch darüber hinaus bundesweit, tätig, sowie als Begleiter von Hilfstransporten nach Polen und in die Ukraine. Für diese Engagements wurde er 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Requiem und Beisetzung werden coronabedingt im kleinen Kreis stattfinden.
Gelegenheit zur Verabschiedung besteht am Montag, 1. März 2021 von 08:00 bis 11:00 Uhr und von 12:30 bis 17:00 Uhr sowie am Dienstag, 2. März 2021 von 08:00 bis 12:00 Uhr in der Abteikirche.