St. Kornelius war bundesweit live im Rundfunk

Datum:
Mi. 30. Juni 2021
Radio-Horeb (c) Radio Horeb
Propsteigemeinde als „Pfarrei der Woche“ von Radio Horeb ausgewählt – Neue Radio-Horeb-Regionalgruppe in Aachen

 

Radio Horeb hat bundesweit live den Gottesdienst aus der Propsteigemeinde St. Kornelius in Aachen-Kornelimünster übertragen. Dazu war der Sender mit seinem Satellitenmobil aus Balderschwang im Allgäu angereist.

Pfarrer Dr. Andreas Möhlig hob in seiner Predigt die Notwendigkeit des vertrauensvollen Glaubens an Gott unter Bezugnahme auf das aktuelle Sonntagsevangelium hervor: „Er ist immer bei uns, gleichsam im Boot unseres Lebens – in allen Situationen. Sein machtvolles Wort trägt uns.“

An zwei Infoständen kamen ehrenamtliche Helfer von Radio Horeb mit den  Gottesdienstbesuchern ins Gespräch. In Aachen ist eine neue regionale Gruppe Ehrenamtlicher entstanden, die sich für Radio Horeb engagieren. Wer sich künftig hier einbringen möchte, ist dazu eingeladen.

Die Gottesdienstübertragung fand im Rahmen der seit vielen Jahren erfolgreichen Sendereihe „Pfarrei der Woche“ statt. Dabei besucht Radio Horeb ausgewählte Pfarreien, Klöster, Wallfahrtsstätten und Begegnungshäuser in ganz Deutschland mit einem Satellitenmobil, um die Heilige Messe und Gebetssendungen auszustrahlen und den Sender vorzustellen. 

Radio Horeb ist als bundesweiter christlicher Radiosender seit 25 Jahren auf Sendung. Liturgie und Gebet, Lebenshilfe, Christliche Spiritualität, Nachrichten und Musik bilden Schwerpunktthemen. Das große Podcastangebot (aktuell rund 30.000 Podcasts auf www.horeb.org abrufbar) spiegelt die Vielfalt unterschiedlichster Lebensbereiche der Menschen von heute. Programmdirektor ist der Augsburger Diözesanpriester Dr. Richard Kocher.

In Kevelaer hat Radio Horeb seit Juni 2014 ein Büro in der Maasstraße 2. Dortiger Redakteur und PR-Referent ist Rüdiger Enders.

Radio Horeb ist nahezu bundesweit über die neue Rundfunktechnik DAB+ sowie über Kabel, Satellit, Internet, Phonecast, den Amazon-Sprachassistenten „Alexa“ und über die Horeb-App auf Smartphones empfangbar; im Großraum München auch über die UKW-Frequenz 92,4 MHz.