Sehen und Handeln an der Himmelsleiter

Ehrenamtliche der Gemeindecaritas treffen sich

Photo by Josh Appel on Unsplash (c) Josh Appell / unsplash
Photo by Josh Appel on Unsplash
5.2.19
Michael Schüller

Sie machen Hausbesuche, kochen mit Flüchtlingen, helfen bei Hausaufgaben oder sind für  Sterbende da: 30 Frauen und Männer trafen sich Anfang Februar im Pfarrheim Walheim zu Erfahrungsaustausch und Standortbestimmung. Eingeladen und organisiert hatte der „AK Gemeindecaritas“ des GdG-Rates. Der Caritastag für Ehrenamtliche an der Himmelsleiter sollte vernetzen und Wertschätzung ausdrücken.

Barbara Krause führte in das Tagesprogramm ein, das viel Zeit zum Austausch zu den unterschiedlichen Arbeitsfeldern vorsah. Margit Umbach als Mitarbeiterin der Caritas in der GdG gab einen aktuellen Überblick über ihre Projekte. Vor allem ZWAR (= Zwischen Arbeit und Ruhestand) in Roetgen und ein Dorfladen für Kornelimünster stießen auf reges Interesse. In Untergruppen wurden fünf Themenkreisen erörtert: Seniorenarbeit/Besuchsdiensten, Hospizgruppen/Krankenbegleitung, Jugendarbeit, Familienunterstützung/Hausaufgabenhilfe und Flüchtlingsarbeit. Dabei kamen Stärken, Herausforderungen und Grenzen zur Sprache, Unterstützungswünsche wurden notiert, Perspektiven bedacht. Ein reger Austausch ging auch während des Mittagessens weiter.

Das vierstündige Treffen war kurzweilig und spannend. Die Teilnehmer/innen zeigten sich zufrieden, eine Fortsetzung wurde angeregt.

Patrick Wirges

Kontakt zum AK Gemeindecaritas der GdG: Prof. Barbara Krause, b.krause@katho-nrw.de