Neue Corona-Regeln (Stand: 17.12.2021)

Datum:
Fr. 17. Dez. 2021
2021-12-17 Kurzfassung-Bild (c) GdG

Das Pastoralteam hat vor den Weihnachtstagen neue Corona-Regeln veröffentlicht:

  • Medizinische Maske wird auch am Platz getragen.
  • Mindestabstand von 1,50m zwischen unterschiedlichen Haushalten
    wird eingehalten.
  • Handdesinfektion befindet sich am Eingang.
  • Gemeindegesang ist mit Maske und Abstand möglich.

Für Eucharistiefeiern und Wort-Gottes-Feiern, die ebenfalls zur Feier der Sonn- und Feiertage stattfinden, sowie Kasualien (Taufen, Beerdigungen etc.) gilt die 3G-Regelung.
Bei anderen liturgischen Angeboten (Krippenspiele, Adventsimpulse, etc.) kann die 2G(+)-Regelung angewendet werden. 2G+ („plus“) bedeutet Impf-/ Genesenennachweis und aktueller offizieller Schnelltest.

Aktualisierung der Regelungen für Kinder und Jugendliche (neue CoronaSchVO NRW, ab dem 17.12.2021 gültige Fassung):

  • Kinder unter sechs Jahren (Schuleintritt) sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.
  • Schüler:innen unter 16 Jahren gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen – und daher nicht vom 27. Dezember 2021 bis einschließlich 9. Januar 2022 – als getestete Personen. Zur Sicherheit aller bitten wir Sie jedoch
    dringend, Ihre Kinder unter 16 Jahren auch außerhalb der Ferienzeit vor dem Gottesdienstbesuch zu testen.
  • Alle unter 16-Jährigen dürfen an 2G-Veranstaltungen teilnehmen, sofern sie gemäß obenstehenden Regelungen getestet sind / als getestet gelten.
  • Für Jugendliche ab 16 Jahren gelten bezgl. 2G und 3G dieselben Regelungen, wie für Volljährige. Bei Schüler:innen ab 16 Jahren kann bei 3G der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt werden.

Stand: 17.12.2021. Aktualisierte Fassung! Kurzfristige Veränderungen der Vorgaben sind
weiterhin möglich. Wir informieren Sie in den Schaukästen und unter gdg-himmelsleiter.de

Wir unterstützen die Aufforderung des Ständigen Rats der Deutschen Bischofskonferenz zur Impfung als „Verpflichtung aus Gerechtigkeit, Solidarität und Nächstenliebe“ für uns Christ:innen. Wir fordern alle Menschen auf, sich impfen zu lassen und vermitteln gerne fachliche Beratung, wenn Sie noch Bedenken haben.