Alles anders durch Corona

Erfahrungen mit Wortgottesfeiern

Kerze auf Kirchenbank (c) Bild: Martin Battert In: Pfarrbriefservice.de
Datum:
Mi 14. Okt 2020

Mehr als 50 Frauen und Männer sind in den Gemeinden an der Himmelsleiter als LeiterInnen von Wortgottesfeiern aktiv. Sie tragen mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz elementar zum liturgischen Leben und der Gottesdienstkultur bei. Zwei Mal im Jahr finden Vernetzungs- und Weiterbildungstreffen statt. Ende September kamen einige unter Beachtung von Hygiene- und Abstandsregeln in der Kirche von Lichtenbusch zusammen. Die Pandemie prägte auch hier so schon äußerlich den Rahmen.

Beim letzten WGF-Treffen Anfang Februar war das, was dann kam, noch nicht zu erahnen. Beim Wiedersehen kam es so jetzt zu einer intensiven Erzählrunde der engagierten Ehrenamtlichen, die einander beim Erfahrungsaustausch aufmerksam zuhörten. „Alles anders durch Corona: was geht mir als WGF-LeiterIn durch Kopf, Bauch und Herz?“ Alle Redebeiträge wurden auf Stichwortzetteln festgehalten und am Ende lag im wahrsten Sinne des Wortes ein „Berg von Erfahrungen" auf dem Altar. So zeigte sich der lebendige Schatz der Teilnehmenden, der in seiner Bandbreite Auswirkungen der Krise auf das liturgische Leben beleuchtet. Eingebettet war der Austausch in ein schlichtes Gebet, wodurch das Teilen der Erfahrungen, Eindrücke, Gefühle und Gedanken in angemessener Weise in einem gottesdienstlichen Rahmen stand. "Das hat heute Abend echt gut getan", meldete eine Teilnehmerin hinterher zurück.

Das nächste Treffen der Leiterinnen und Leiter von Wortgottesfeiern an der Himmelsleiter ist für den 2. Februar 2021 verabredet.

Patrick Wirges, Pastoralreferent

Abschrift der Stichwortsammlung (unsortiert)